proWIN-Beraterin Petra Drexler übergibt Spendenscheck über 500,00 Euro

Einen Spendenscheck über 500,00 Euro konnten dieser Tage Gaby Huber und Michael Veith aus den Händen von Petra Drexler, proWin-Beraterin in Forst, entgegen nehmen. Beide freuten sich über diese tolle Aktion und versichern, dass der Spendenbetrag sinnvoll eingesetzt wird und der gesamten Bevölkerung von Forst zu Gute kommt! Die Philosophie der proWin Winter GmbH ist eng mit karitativem Einsatz verknüpft. Im Sinne des Unternehmensleitsatzes „Zuerst der Mensch“ leistet der Direktvertrieb einen hohen gesellschaftlichen Einsatz – und das seit nunmehr 25 Jahren. Im Jubiläumsjahr kann sich proWin nicht nur über eine gute Gesamtsituation freuen, sondern auch über ein tolles Spendenergebnis: Die jüngste Charity-Aktion des Unternehmens, mit Sitz im Saarland, erzielte eine Gesamtspendensumme in Höhe von 946.500,00 Euro. Knapp eine Million Euro, die in diverse soziale Projekte verschiedenster Art, Projekte für kranke und notleidende Kinder sowie in Projekte im Bereich Umwelt-, Natur- und Artenschutz fließen. Ziel ist es deren wichtige Arbeit gleichwohl zu honorieren und zu fördern. Das proWin-Vertriebsteam und das Unternehmen bildeten hierbei wie gewohnt ein unschlagbares Team. Mit der Unterstützung der zahlreichen Fans der Marke proWin, wurde die Aktion ein Erfolg. Über einen groß angelegten Wettbewerb wurden im Zeitraum 1. Januar bis 29. Februar 2020 Spenden generiert. Die Vertriebspartner konnten sich über das Erreichen eines vordefinierten Umsatzes für die Unterstützung eines ihnen am Herzen liegenden Projektes qualifizieren. Den Gewinnern winkte ein 500,00 Euro-Scheck für eine zweckgebundene Spende an ein Projekt ihrer Wahl. Dazu musste ein Projekt bei proWin eingereicht werden. Eine Kommission prüfte diese auf Förderfähigkeit nach definierten Kriterien. Das Ergebnis: Rund 1.600 eingereichte Projekte von 1.533 Vertriebspartnern haben diesen entsprochen und damit gewonnen. Auch Petra Drexler, proWin Beraterin in Forst, hat sich an dieser Aktion beteiligt und sich mächtig ins Zeug gelegt. Somit war sie eine der Gewinner dieser Förderung, die dieser Tage nun ihrem Wunschprojekt eine Spendenscheck zukommen lassen konnte. Im Vorfeld hatte sie das Projekt „Notfallhilfe Forst“ des örtlichen DRK Ortsvereins ausgewählt und einen Unterstützungsscheck in Höhe von 500,00 Euro überreicht. Gaby Huber und Michael Veith machten sich dieser Tage mit dem Notfallhilfe-Einsatzfahrzeug, natürlich ohne Sondersignal, aber nicht minder aufgeregt, wie wenn es zu einem Einsatz ginge, auf den Weg, um den Spendenscheck entgegen zu nehmen. Die Aufregung war natürlich eine „positive“, denn es ist nicht alltäglich, dass man einen Spendenscheck in dieser Höhe erhält. Deshalb war die Freude umso größer und die beiden Notfallhilfe-Einsatzkräfte bedankten sich ganz besonders bei Petra Drexler für ihren Einsatz und diese tolle Aktion und Geste. Geld, das dringender denn je für den wichtigen Einsatz benötigt wird. Mit dieser Spendenaktion stellte proWin erneut unter Beweis, was gemeinschaftliches Engagement bewirken kann – in diesem Fall dasvon Unternehmen, Vertriebspartner und Kunden. Letztere unterstützen mit ihrer Kaufgunst für ein proWin-Produkt auch den Einsatz für karitative (Kinder-)hilfsprojekte sowie für den Natur-, Umwelt- und Artenschutz.Der Direktvertrieb und seine Vertriebspartner demonstrieren immer wieder mit diversen Hilfsaktionen, dass Helfen für beide Seiten gewinnbringend sein kann: für die Zuwendungsempfänger und die Spender! proWin setzt sich ein: Heute, morgen und auch in der Zukunft!Weitere Infos zu proWin und den beiden Stiftungen gibt es unter www.prowin.netGerne hat sich Petra Drexler anlässlich der Spendenübergabe über das Notfallhilfeprojekt, das im Oktober 2006 seinen Betrieb in der Gemeinde aufgenommen hatte, informieren lassen. Seit Bestehen habe die Notfallhilfe bereits über 2.000 Alarmierungen erhalten und rund 90 Prozent dieser Alarmierungen auch abgedeckt. Die Einsatzkräfte der Notfallhilfe – Gaby Huber, Sandra Geiger, Volker Schmid und Michael Veith – stehen rund um die Uhr, 24 Stunden am Tag, an 365 Tagen im Jahr in Alarmbereitschaft und sind ehrenamtlich tätig. Die Notfallhilfe ersetze hierbei nicht den regulären Rettungsdienst, sondern werde ergänzend zu diesem tätig und unterstütze diesen mit ersten, zum Teil aber lebensrettenden Maßnahmen. Ein wesentlicher Aspekt sei, dass die Notfallhilfe keine Leistung der Krankenkasse sei und von den Aktiven ehrenamtlich und unentgeltlich erbracht werde. Das kostspielige Equipment werde vom DRK-Ortsverein finanziert, was in den vergangenen Jahren zu erheblichen finanziellen Aufwendungen geführt hat.Sehr herzlich bedankten sich Gaby Huber und Michael Veith für die überreichte Spende. Damit können wir auch künftig unserem Leitspruch „Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit“ gerecht werden und weiterhin in der Gemeinde der gesamten Bevölkerung unsere Leistungen anbieten. Auch in Zeiten der Corona-Pandemie ein unverzichtbares Glied der Rettungskette. Zu Beginn der Krise wurden die Notfallhilfen zeitweise nicht mehr alarmiert, bis erforderliche Schutzausrüstungen etc. zur Verfügung standen. Im Anschluss erfolgte die Alarmierung eingeschränkt, aber seit zwei Wochen wird die Notfallhilfe wieder uneingeschränkt zu allen medizinischen Notfällen in Forst alarmiert.Die Notfallhilfe des DRK Forst ist auch weiterhin auf freiwillige Spenden angewiesen. Deshalb unterstützen Sie uns! Ihre Spende ist auf dem DRK Konto bei der Volksbank Bruhrain-Kraich-Hardt eG, IBAN DE09 6639 1600 0000 0132 18, BIC GENODE61ORH unter dem Stichwort „Notfallhilfe“ jederzeit willkommen. Sie helfen uns damit auch Ihnen morgen noch helfen zu können. Bei einem Notfall rufen Sie die die Notrufnummer 112. Sie sind dann mit der Integrierten Leitstelle verbunden und stellen sicher, dass Sie schnellstens versorgt werden. Neben dem hauptamtlichen Rettungsdienst und dem Notarzt wird parallel dazu auch die Notfallhilfe Forst alarmiert.

Michael Veith – 1. Vorsitzender

Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Infos zum Thema Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen